BSGLogo

Voraussetzungen

Die Aufnahme in das Berufliche Gymnasium setzt einen mittleren Bildungsabschluss oder die Versetzung in die Einführungsphase der Gymnasialen Oberstufe voraus. Aufgenommen werden können Schülerinnen und Schüler von

  • Gymnasien oder Gesamtschulen, wenn sie in die Einführungsphase der Gymnasialen Oberstufe versetzt wurden,

  • Realschulen oder Berufsfachschulen, wenn sie im mittleren Bildungsabschluss in den Fächern Deutsch, erste Fremdsprache, Mathematik und einer Naturwissenschaft eine Durchschnittsnote von besser als befriedigend (Notensumme höchstens 11) und in den übrigen Fächern gleichfalls eine Durchschnittsnote von besser als befriedigend (2,9) erreicht haben und von der Konferenz einer abgebenden Schule als geeignet für den Übergang in das Berufliche Gymnasium beurteilt wurden.